Vereinsfahrt nach Bernkastel – Kues

Unsere Schützenbrüder und -schwestern samt Gästen auf unserer Fahrt nach Bernkastel-Kues am Zwischenstop im Weingut Romanushof. Vorne im roten Polohemd der König Hans Georg Wieschollek und rechts daneben mit dem roten Turnschuh die Königin Ele Hebbel.

Seit mehr als 30 Jahren nehmen unsere Fahnenschwenker im Festzug zum Weinfest teil.                 Hier kann man schon von einer Tradition sprechen. Die Jugend fährt immer schon am Freitag los, um so ein sehr schönes langes Wochenende an der Mosel zu verbringen. Auch das sehr große Feuerwerk am Samstag möchten sie nicht verpassen. In diesem Jahr ist es allerdings, bedingt durch eine sehr starke Gewitterschauer, teilweise ausgefallen. Am Sonntag war aber alles wieder bestens und der Festzug lief bei gutem Wetter und bester Laune.

Unser Königspaar Hans Georg Wieschollek und Ele Hebbel nahmen diese Tradition zum Anlass, uns anstelle eines Gartenfestes eine super tolle Vereinsfahrt mit einer sehr gelungenen Überraschung zu präsentieren.

Am Sonntag, den 1. September stand ein großer Reisebus, selbstverständlich von der Firma Hebbel, vor unserem Vereinshaus. Pünktlich um 9:00 Uhr war Abfahrt. Mir Getränken und Essen versorgt ging es Richtung Westen, wo die bei uns noch vorhandenen Wolken aufzuhören schienen. Und tatsächlich kamen wir bei gutem Wetter an der Mosel an. Wir waren jetzt allerdings nicht in Bernkastel sondern ganz zu unserer Überraschung in Wintrich bei einem sehr bekannten Winzer. Einigen von uns, besonders dem Königspaar ist der Romanushof bestens bekannt und so gab es da auch eine sehr herzliche Begrüßung. Wenn man schon bei einem Winzer ist, dann darf die Weinprobe natürlich nicht fehlen. Bei der Verkostung der verschiedenen Weinsorten kamen einige Fragen auf, die uns der „Winzer-Roman“ alle ausführlich beantwortete. Während wir einen sehr interessanten Film über den Weinbau, von ganz früher bis heute in die moderne Zeit, gezeigt bekamen, gab es leckere Brötchen mit Fleischkäse, die Ele und Hans Georg mitgenommen hatten und die sogar noch richtig warm waren. Wir fühlten uns alle sehr wohl beim Romanushof und wir wären gerne noch geblieben. Aber die Zeit drängte, da wir ja zum Weinfest wollten um da unsere Fahnenschwenker im Festzug zu begrüßen und überhaupt den wunderschönen Festzug zu sehen. Also schnell noch ein Abschiedsfoto, rein in den Bus und ab nach Bernkastel. Hier stand nun der Rest des Tages bis 19:00 Uhr jedem zur freien Verfügung. Jedoch haben alle sich natürlich zunächst den Festzug, wenn auch an verschiedenen Plätzen, angesehen und unsere Fahnenschwenker auf diese Weise geehrt und unterstützt. Danach ging es für die Meisten auf die Weinstraße. In gemütlicher Runde wurde auch hier der Wein gekostet, bis es dann gegen 18.45 Uhr zum Busparkplatz ging. Unsere Reiseleiterin, Königin Ele, und auch König Hans Georg, waren begeistert, dass wir alle sehr pünktlich zur Abfahrtszeit am Bus waren. Während der Rückfahrt herrschte eine sehr gute Stimmung im Bus und wir waren auch hier pünktlich, genau zum Glockenschlag unserer Kirchturmuhr um 21:00 Uhr, wieder an unserem Ausgangspunkt angekommen.

Alle die mitgefahren sind, ob Mitglieder unsere Bruderschaft oder Freunde und Bekannte, haben so eine ganz tollen Tag erlebt den wir unserem Königpaar Hans Georg Wieschollek und Ele Hebbel zu verdanken haben.

Auch hier an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank dafür!

Weinprobe auf dem Weingut Romanushof.

Freudige Begrüßung des Festzuges

Unsere Fahnenschwenker in Aktion

 

…und hier der ganze Film unserer Fahnenschwenker:

Kommentar verfassen