Geschafft – Neue Schießanlage für die Schützenbruderschaft Lützenkirchen

Nach Monaten voller Entbehrungen und vielen Stunden Arbeitseinsatz hat die St. Sebastianus Schützenbruderschaft in Lützenkirchen am 21. Oktober 2017 die neue Schießanlage mit Austragung des Fritz Janes Pokal offiziell in Betrieb genommen. Zuvor fand die Einsegnung der Anlage durch den Präses der Bruderschaft Pfarrer Helge Korell statt, zu der auch Vertreter der Stadt und Mitglieder anderer Bruderschaften geladen waren.

Die alte, in die Jahre gekommene Seilzuganlage konnte mit finanzieller Unterstützung von Sponsoren gegen eine moderne V-Schienenanlage ausgetauscht werden. Unser besonderer Dank gilt hier unserem Schützenbruder Fritz Janes, der dieses Projekt mit seiner großzügigen Unterstützung erst ins Rollen gebracht hat.

Die neue Anlage bietet nun die Möglichkeit auf 4 Bahnen, die Zielscheiben auf 8 verschiedenen Distanzen zwischen 5 und 50 Meter zu platzieren. Durch weitere Veränderungen wurde die damalige Klein-Kaliber-Anlage in eine Groß-Kaliber-Anlage umgewandelt, was bedeutet, dass Waffen bis 1500 Joule Geschossenergie, wie z.B. 9mm Pistole oder 357er Revolver geschossen werden können.

Ein besonderes Highlight bietet die Anlage jetzt auf der 25 Meter Distanz. Hier können die Zielscheiben in eine „unsichtbare“ Stellung gedreht werden um somit Zeit- und Duell Disziplinen zu ermöglichen. Aufgrund vieler geforderter Einstellmöglichkeiten kam eine elektronische Zielerfassung hier nicht in Betracht.

Schießanlage neu

Foto: Olaf Gedanitz

Nun gilt es nur noch, die neue Anlage mit Leben zu füllen, das Training wieder zu intensivieren und Wettkämpfe im Kreis sowie Bezirk durchzuführen.

Natürlich sind auch alle Interessierten recht herzlich eingeladen sich die neue Schießanlage im Pfarrheim Lützenkirchen (links unterhalb des Haupteinganges) anzusehen und gegebenenfalls mit Vereinswaffen zu nutzen. Das Schießen findet natürlich nur unter der Aufsicht sachkundiger Schießleiter statt!

 

Geöffnet ist die neue Schießanlage immer:

Montags 17:00 – 20:30: Jugendtraining (Schießen und Fahnenschwenken)

Montags 20:30 – 21:45: Schießen für Mitglieder nach Absprache

Dienstag 19:00 – 21:45: Schießen für Mitglieder

Sonntag 11:00 – 18:00: Schießen für Jedermann nach Absprache

 

Die Schützenbruderschaft hofft darauf, in Zukunft weitere Trainingstage – nach Genehmigung durch den Kirchenvorstand – anbieten zu können.

Kommentar verfassen